Nutzen und Schaden von Xylitol für Diabetiker

Bei Typ-2-Diabetes können Sie Süßstoffe verwenden, Aufläufe, Obstkompott, Gebäck usw. zubereiten. auf Süßstoffe.

Was Kinder betrifft: Der Körper des Kindes reagiert empfindlicher auf Chemikalien, weshalb Stevia (natürlicher Süßstoff) für Süßstoffe für Kinder vorzuziehen ist.
Sucralose und Erythrol sind auch ziemlich sichere Süßstoffe.
Andere Süßstoffe (Xylit, Saccharin, Sorbit usw.) dürfen Kindern nicht verabreicht werden.

Wenn Sie Produkte auf Zuckerersatz kaufen, lesen Sie immer die Zusammensetzung: Oft steht auf der Vorderseite der Packung „auf Stevia“ oder „auf Sucralose“, und der Zusammensetzung (die auf der Rückseite in Kleinbuchstaben angegeben ist) wird auch Fructose hinzugefügt, wodurch sich der Blutzuckerspiegel erhöht Verwendung dieses Produkts.

Verwenden Sie für Diabetes

Xylitol wird bei Diabetes angewendet. Besonders geeignet für Patienten mit kohlenhydratarmer und kalorienarmer Ernährung. Es wird zu verschiedenen Speisen und Getränken hinzugefügt. Aufgrund des geringen Kaloriengehalts des Produkts wird Xylit in Diätnahrungsmitteln verwendet, was zum Gewichtsverlust beiträgt.

Xylitol wirkt sich günstig auf den Zustand der Zähne aus. Die Entwicklung von Karies verlangsamt sich, Mikrorisse und kleine Löcher werden wiederhergestellt, Plaque wird reduziert. Die Wirkung der Anwendung ist kumulativ, was zweifellos von Vorteil ist.

Besonders wichtig bei Diabetes - es ist ein absolut sicheres Produkt. Zuckeraustauschstoff verbessert die Knochendichte, beugt der Entwicklung von Pilzinfektionen vor. Darüber hinaus werden Arzneimittel auf Xylitbasis zur Behandlung von Ohrenkrankheiten eingesetzt.

Xylitol wird als Abführmittel und choleretisches Mittel verwendet, was für ältere Patienten wichtig ist.

Xylitol - was ist das? Allgemeine Informationen

Diese weiße kristalline Substanz, die in Wasser hervorragend löslich ist, wird vom Körper bemerkenswert wahrgenommen und hat auch einen eigenen Energiewert. In seiner natürlichen Form kommt Xylitol (internationaler Name - Xylitol) in vielen Gemüsen und Früchten vor und kann auch aus Beeren, Pilzen, Hafer, Maisschalen und Birkenrinde gewonnen werden. Die industrielle Herstellung dieses Stoffes erfolgt durch Verarbeitung von Hartholz oder Maiskolben. So seltsam es auch scheinen mag, China produziert das meiste Xylit. Diese Substanz wurde übrigens erst Ende des 19. Jahrhunderts entdeckt, seitdem ist sie in Europa als Süßstoff für Diabetiker populär geworden (immerhin wurde sie dort entdeckt).

Die Xylitol-Assimilation erfolgt ohne Beteiligung von Insulin. Aufgrund dieses Effekts können Diabetiker diese Substanz problemlos verwenden. Die Süßstoffaufnahme ist sehr langsam.

Nützliche Eigenschaften

  1. Xylitol ist ein Süßstoff, der das natürliche Säure-Basen-Gleichgewicht im Mund wiederherstellt und die Zähne gesund hält.
  2. Es verhindert die Bildung von Karies, Zahnstein und Plaque. Es stärkt auch den Zahnschmelz und verbessert die Schutzeigenschaften des Speichels.
  3. Xylitol, dessen Verwendung bei schwangeren Frauen akzeptabel ist, verringert die Anzahl der Streptokokken-Bakterien im sich entwickelnden Fötus signifikant.
  4. Wenn eine Person regelmäßig Kaugummi mit diesem Süßstoff kaut, hilft ihm dies indirekt, Ohrenentzündungen zu überwinden. Tatsache ist, dass bei der mechanischen Bearbeitung von Lebensmitteln mit Zähnen der Ohrenschmalzausstoß aktiviert und das Mittelohr gereinigt wird. Und die schädlichen Wirkungen von Zucker auf die Mundhöhle fehlen.
  5. Xylitol ist nützlich für Knochen: Es bekämpft ihre Zerbrechlichkeit, stärkt die Dichte und ist eine ausgezeichnete Vorbeugung gegen Osteoporose.
  6. Dieser Zuckerersatz wird häufig in Nasenmedikamenten eingesetzt, da er das Risiko für Asthma, Rhinitis, Allergien und Sinusitis verringert.

Schädliche Eigenschaften

Als solche ist dieser Stoff nicht schädlich. Ein negativer Effekt kann nur bei individueller Unverträglichkeit dieses Nahrungsergänzungsmittels oder im Falle einer Überdosierung beobachtet werden. Die tägliche Dosis eines solchen Süßungsmittels sollte für einen Erwachsenen nicht mehr als 50 Gramm pro Tag betragen. Ansonsten sind negative Manifestationen möglich: Völlegefühl, vermehrte Gasbildung, Stuhlverstimmung.

Xylitol, dessen Schaden und Nutzen bereits erwähnt wurden, muss gemäß den Anweisungen verwendet werden. Daher werden wir weiter überlegen, in welchen Mengen dieser Süßstoff eingenommen werden sollte.

Wie benutzt man?

Die Menge des verwendeten Süßungsmittels hängt von dem Ergebnis ab, das von ihm erwartet wird:

  • Als Abführmittel - je 50 g zusammen mit warmem Tee, auf nüchternen Magen.
  • Um Karies vorzubeugen, müssen Sie täglich 6 g Xylit einnehmen.
  • Als Choleretikum - 20 g der Substanz in Form einer Lösung, mit Wasser oder Tee.
  • Bei Erkrankungen der Ohren, des Rachens und der Nase - 10 g dieses Süßungsmittels. Die Substanz sollte regelmäßig eingenommen werden, da erst dann ein sichtbares Ergebnis sichtbar wird.

Besondere Anweisungen

  1. Xylitol, dessen Gebrauchsanweisung zusammen mit dieser Ergänzung immer in der Packung enthalten sein sollte, wird nicht für Personen empfohlen, die an verschiedenen Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts leiden.
  2. Xylitol sollte von Hunden ferngehalten werden, da es für sie extrem giftig ist.
  3. Fragen Sie vor der Einnahme dieses Nahrungsergänzungsmittels unbedingt einen Arzt.
  4. Es ist verboten, die Substanz Kindern unter 3 Jahren zu geben.

Haltbarkeit und Lagerbedingungen

Aus den Anweisungen für den Stoff geht hervor, dass Sie Xylitol 1 Jahr lang aufbewahren können. Wenn dieser Süßstoff jedoch nicht verdorben ist, kann er nach dem Verfallsdatum angewendet werden. Und damit Xylitol keine Klumpen bildet, müssen Sie es in einem hermetisch verschlossenen Glas an einem dunklen, trockenen Ort aufbewahren. Wenn der Stoff ausgehärtet ist, kann er auch verwendet werden, aber der vergilbte Süßstoff sollte bereits Anlass zur Sorge geben - in diesem Fall ist es besser, ihn wegzuwerfen.

Jetzt wissen Sie, dass Xylit eine großartige Alternative zu Zucker ist. Was für eine Substanz es ist, wie es erhalten wird, wo es verwendet wurde, haben Sie aus dem Artikel gelernt. Wir haben auch festgestellt, dass dieser Süßstoff viele positive Eigenschaften hat, die die menschliche Gesundheit perfekt beeinflussen. Die Substanz wirkt sich jedoch praktisch nicht negativ aus. Wenn eine Person jedoch einen Fehler mit der Dosis macht und den Süßstoff in großen Mengen einnimmt, kann dies zu Nebenwirkungen führen. Um dies zu verhindern, ist es notwendig, diesen Stoff gemäß den Anweisungen korrekt und eindeutig einzunehmen.

Schaden und Nebenwirkungen

Wenn Sie Xylitol gemäß den Anweisungen verwenden und die genaue Dosierung beachten, wird es keinen Schaden anrichten, aber dem Körper nützen. Bei einer Überdosis können Verdauungsprobleme auftreten, es kommt zur Sucht.

Darüber hinaus gibt es Nebenwirkungen:

  • Allergien
  • ein kleiner Sprung in den Glukose- und Insulinspiegeln im Körper,
  • Fehlen eines positiven Ergebnisses beim Abnehmen (auch wenn der Patient eine Diät einhält),
  • es gibt ein unwiderstehliches Verlangen nach Süßigkeiten,
  • kann abführend wirken,
  • Erkrankungen des Verdauungssystems und der Darmflora,
  • Das Sehvermögen ändert sich.

Es wurden Studien an Hunden durchgeführt, die zeigten, dass der übermäßige Gebrauch eines Zuckerersatzes über einen längeren Zeitraum eine toxische Wirkung auf den Körper hatte.

Was sagen die Ärzte?

Ärzte empfehlen es auf jeden Fall für den Einsatz, dies kann durch die Bewertungen ermittelt werden.

Vladimir Ivanovich P .:

„Xylitol ist eine gute Alternative zu Rohrzucker. Es schadet nicht der Hyperglykämie und wirkt sich weniger auf den Blutzucker aus als normaler Zucker. "

Elena Alexandrovna M.

„Xylitol reduziert das Risiko, an Typ-2-Diabetes zu erkranken, und ist eine hervorragende Vorbeugung. Die Verwendung von Xylitol senkt die Glukose und das Insulin. “

Diabetische Bewertungen

„Ich leide seit sehr langer Zeit an Diabetes. Trotz der Krankheit möchten Sie sich manchmal etwas Süßes gönnen. In diesen Momenten kommt der Süßstoff Xylitol zur Hilfe. “

„Kürzlich wurde bei mir Diabetes diagnostiziert. Ich dachte, ich könnte Zucker und süße Lebensmittel nicht ablehnen. Ich war positiv überrascht, dass auch Diabetiker Zucker als Ersatz verwenden können. “

So kann Xylit bei Diabetes eingesetzt werden. Es verursacht keine starken Schwankungen von Blutzucker und Insulin. Es ist ein sicheres und gesundes Produkt.

Xylit-Eigenschaften

Xylitol ist ein beliebter Süßstoff, der im Vergleich zu Zucker 40% weniger Kalorien enthält und einen niedrigen glykämischen Index (GI) aufweist. Dies ermöglicht die Verwendung der Substanz in Diäten gegen Diabetes und Fettleibigkeit.

Wie alle Polyole hat Xylit einen süßen Geschmack und ist in Wasser und anderen Flüssigkeiten gut löslich. Farblose Xylitkristalle ähneln in ihrem Aussehen Zucker, haben jedoch eine geringere Größe. Xylitol ist süß wie Zucker, mit einem ähnlichen Geschmack, ohne Verunreinigungen und Nachgeschmack. Die Substanz hat eine kühlende Wirkung, ein Gefühl von leichter Frische im Mund. Auf dem Markt ist dieser Zuckerersatz in Form von Pulver, Dragees, Würfeln und auch als Bestandteil von Mischungen erhältlich.

Dieser Süßstoff wird unter den Bezeichnungen Xylitol, Food Xylitol, Xylitol, XyloSweet, Polysweet, Xyla vertrieben.

Xylitol verwenden

Xylitol wird in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie auf dem Gebiet von Produkten für Diabetiker und Mitteln zur Vorbeugung und Behandlung verschiedener Krankheiten aktiv eingesetzt:

  • Der Stoff wird zur Herstellung von Diätprodukten für Menschen mit Diabetes und Übergewicht verwendet.
  • In der Lebensmittelindustrie wird Xylit als Süßstoff, Stabilisator, Emulgator und Feuchtigkeitsspeicher verwendet. Der Stoff wird zur Herstellung von Erfrischungsgetränken und Süßigkeiten verwendet. Darüber hinaus erhöht Xylit die Haltbarkeit von Milchprodukten, verbessert die Lebensmittelfarbe, verbessert den Geschmack,
  • Xylit ist in der Zusammensetzung von Mundhygieneprodukten enthalten: Zahnpasten, Zahnpflegetücher, Spülflüssigkeiten, Zahnseiden, Kaugummis und Pastillen,
  • Xylit wird als Süßungsmittel bei der Herstellung von Arzneimitteln verwendet, z. B. Hustensaft, Vitaminkomplexe für Kinder usw.
  • Kaugummi und Xylit-Bonbons werden zur Behandlung von Mittelohrentzündungen verwendet, da Kauen und Saugen die natürliche Reinigung des Mittelohrs unterstützen und die Substanz selbst die Vermehrung von Krankheitserregern hemmt.
  • Xylitol wird als Abführmittel (wenn es 50 Gramm pro Tag eingenommen wird) und als choleretisches Mittel verwendet. Schläuche mit Xylit gelten als ein wirksames Verfahren zur Reinigung der Leber und der Gallenblase, das zu Hause durchgeführt werden kann.

Xylitol in Produkten

Xylitol ist in der Lebensmittelindustrie weit verbreitet und wird zur Herstellung von:

  • Eis
  • Marmelade, Marmelade, Desserts
  • Schokolade und Süßigkeiten
  • Kuchen und Gebäck
  • Kaugummi, Süßigkeiten, Pastillen
  • Milchprodukte
  • Fleischprodukte
  • alkoholfreie kohlensäurehaltige Getränke

Xylitol enthält weniger Kalorien als Zucker und hat einen niedrigen GI, weshalb Süßwarenprodukte mit Xylitol hauptsächlich für Diabetiker und Menschen mit Adipositas bestimmt sind. Aufgrund der Süße ähneln Produkte mit Xylit denen mit Zucker, werden jedoch als nützlicher angesehen. Darüber hinaus verbessert Xylitol das Aussehen und den Geschmack des fertigen Gerichts.

Xylitol verliert beim Erhitzen nicht seine Eigenschaften und kann daher heißen Getränken und Backwaren zugesetzt werden. Eine Ausnahme bildet Hefebrot, da Xylit die Vermehrung von Pilzen verhindert. Es ist auch zu bedenken, dass dieser Süßstoff auch bei sehr hohen Temperaturen nicht karamellisiert wird.

Die Vorteile von Xylitol

Aufgrund seiner Eigenschaften eignet sich Xylit zur Aufnahme in die Ernährung von Menschen mit endokrinen Erkrankungen, Stoffwechselstörungen. Darüber hinaus wirkt sich der Süßstoff günstig auf den Zahnschmelz aus. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass Xylit von den Bakterien, die Karies verursachen, nicht absorbiert wird, seine Anzahl verringert, das Säure-Basen-Gleichgewicht und die normale Mikroflora in der Mundhöhle wiederherstellt.

Xylitol hilft bei der Aufnahme von Mineralien: Kalzium und Fluorid. Aufgrund dieser Vorteile wird Xylit häufig der Zusammensetzung von Kaugummi und Dentalprodukten zugesetzt. Die englischsprachige Ressource https://www.ncbi.nlm.nih.gov enthält Informationen darüber, dass Xylitol auch für die Verwendung in Produkten und Produkten für Kinder sicher ist.

Nützliche Eigenschaften von Xylit:

  • positive Wirkung auf den Zustand der Mundhöhle - dieser Süßstoff stoppt die Karies der Zähne und remineralisiert (schwächt) den Zahnschmelz, wodurch der Allgemeinzustand der Mundhöhle um mehr als 50% verbessert wird
  • Der GI von Xylitol beträgt 7 (für raffinierten Zucker beträgt dieser Indikator 100), dh, der Süßstoff kann, obwohl er den Blutzucker geringfügig erhöht, in einer Diabetikerdiät verwendet werden
  • Hat keinen Einfluss auf den Stoffwechsel, wird langsam vom Körper resorbiert, hat fast keinen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel und ist daher sowohl beim metabolischen Syndrom als auch bei der Vorbeugung der Entwicklung von Typ-2-Diabetes wirksam
  • Geringere Kalorien im Vergleich zu Zucker (62% bei gleicher Süße)
  • positive Wirkung im Kampf gegen akute Infektionen des Nasopharynx und des Mittelohrs
  • choleretische und abführende Wirkung zur Reinigung von Leber und Darm
  • Linderung der Symptome bei Asthma
  • die beste Wahl für Leute, die auf einer niedrigen carb Diät sind
  • Erhöht die Knochendichte und wirkt so bei der Behandlung von Osteoporose
  • bei regelmäßiger Anwendung wird die Entwicklung von Pilzinfektionen in der Mundhöhle und im Magen-Darm-Trakt verhindert, als Zusatz bei der komplexen Behandlung von Candidiasis eingesetzt
  • Verbessert die Verdauung durch Erhöhung der Magensaftsekretion
  • wirkt sanft auf den Darm
  • verbessert die Aufnahme von B-Vitaminen, die für das normale Funktionieren des Körpers äußerst wichtig sind

Gebrauchsanweisung Xylitol

Zu Hause wird Xylitol als Süßstoff bei der Zubereitung verschiedener Gerichte und zur Konservierung von Produkten verwendet. Effektive Verwendung dieser Substanz zur Durchführung von Blindsondierungen und zur Reinigung der Leber. Obwohl beide Verfahren unabhängig voneinander durchgeführt werden können, wird empfohlen, einen Gastroenterologen zu konsultieren, da es Kontraindikationen gibt.

Xylitol Blind Sounding

Das Verfahren ist für Verstopfung in der Gallenblase, Verdauungsprobleme, Hautkrankheiten angezeigt. Blindes Ertönen (Schläuche) hilft, den Gallentrakt zu erweitern und gleichzeitig die Gallenblase zu reduzieren, was zum Ausfluss von stehender Galle beiträgt. Darüber hinaus gibt es eine milde abführende Wirkung.

Blindtöne werden nur einmal alle 20-30 Tage auf nüchternen Magen durchgeführt. Es ist ratsam, dies morgens nach dem Aufwachen zu tun. 5 g Xylit müssen in 250 ml Mineralwasser gelöst werden. Danach müssen Sie kochen und eine der folgenden Mischungen einnehmen:

  1. 2-3 Eigelb, mit einem Teelöffel Puderzucker gestampft
  2. 30 g natürlicher Honig gelöst in 200 ml Wasser
  3. 100 ml Olivenöl gemischt mit 100 ml Zitronensaft

Zwanzig Minuten nach dem Trinken der Mischung wurde Xylitol erneut in Wasser in den gleichen Anteilen (5 g pro 250 ml) gelöst, entnommen und auf der rechten Seite 2 Stunden lang mit einem warmen Heizkissen, das an der Leberfläche angebracht war, im Bett gelegen.

Xylitol zur Reinigung der Leber

Zusätzlich zur Blindtönung wird Xylit zur Reinigung der Leber verwendet. Das Verfahren erhöht die Produktion von Galle, die natürlich die Gallengänge reinigt. Infolgedessen normalisiert sich der Zustand der Leber, der Gallenblase und der Gallenwege sowie der Nieren.

Wenn die Leber zum ersten Mal oder nach längerer Zeit gereinigt wird, wird empfohlen, den Vorgang mindestens alle zwei bis drei Tage sechsmal zu wiederholen. Anschließend wird die Leberreinigung einmal pro Woche oder nach Bedarf durchgeführt.

Die Leber wird mit Hilfe einer Hagebutteninfusion unter Zusatz von Xylit gereinigt. Um ein Getränk zuzubereiten, benötigen Sie:

  1. 3 EL. l Hagebuttenbeeren
  2. 2 Tassen kochendes Wasser
  3. 3 EL. l Xylit

Vorgewaschene und gehackte Beeren in eine Thermoskanne geben, mit kochendem Wasser aufgießen und über Nacht ziehen lassen. Am Morgen, nach der Hälfte der Infusion, wird Xylitol aufgelöst und die Mischung auf nüchternen Magen getrunken.

Zwanzig Minuten später müssen Sie die restliche Infusion aus einer Thermoskanne entnehmen, ohne ihr Xylitol zuzusetzen, und weitere vierzig Minuten warten. Nach dieser Zeit können Sie frühstücken. Es ist wichtig, dass die Ernährung an diesem Tag diätetisch, leicht und stark flüssig ist. Eine gute Option wäre, Hagebuttenaufguss, Kräutertee zu trinken, zum Beispiel können Sie Johannisbeer- und Himbeerblätter brauen.

Bewegung in moderatem Tempo ist auch angebracht. Da das Verfahren stark abführend wirkt, lohnt es sich, diesen Tag zu Hause zu verbringen.

Xylitol Food Preservation

Die Herstellung von Marmelade und anderen Rohlingen erfolgt ähnlich wie üblich. Xylitol wird Konserven in solchen Anteilen zugesetzt (pro 1 kg Beeren oder Früchte):

  • Beerenmarmelade - 0,9-1,2 kg
  • Fruchtmarmelade - 700 g
  • Marmelade - 500 g
  • Marmelade - 100 g
  • Kompott - 350 g Xylit pro 1 Liter Wasser

Die Menge an benötigtem Xylit wird ungefähr berechnet und hängt vom Säuregrad der Beeren oder Früchte ab. Je saurer die Rohstoffe für Konserven sind, desto mehr Zuckerersatz wird benötigt. Bewahren Sie die Rohlinge mit Xylitol nicht länger als ein Jahr an einem kühlen Ort auf.

Kaugummi Xylit

Xylitol-Kaugummi ist eine großartige Alternative, wenn Sie sich nach dem Essen die Zähne nicht putzen können. Kauen erhöht die Speichelproduktion, was sich bereits positiv auf den Säure-Basen-Haushalt in der Mundhöhle auswirkt. Und das Vorhandensein von Xylitol im Gummi verdoppelt die vorteilhafte Wirkung.

Um Kaugummi mit Xylit zu verwenden, müssen Sie die Empfehlungen des Zahnarztes befolgen:

  • Verwenden Sie Kaugummi erst nach dem Essen, da das Kauen die vermehrte Sekretion von Magensaft stimuliert
  • Kauen Sie nicht länger als 10 Minuten, während das Gummi gut schmeckt
  • Verwenden Sie nach jeder Mahlzeit nicht mehr als einen Teller oder zwei Binden

Nebenwirkungen und Gegenanzeigen

Xylitol gilt als sicher, wenn die tägliche Norm eingehalten wird, die 50 g nicht überschreiten sollte. Übermäßiger Verzehr führt zu Verdauungsproblemen. Es ist auch nicht notwendig, Xylitol sofort in hohen Dosen in die Nahrung aufzunehmen - es ist besser, dies schrittweise zu tun, um dem Körper Zeit zu geben, sich daran zu gewöhnen.

Bei der unkontrollierten Verwendung von Xylitol können die folgenden Nebenwirkungen beobachtet werden:

  • allergische Reaktionen, insbesondere Hautausschläge
  • ein leichter Anstieg des Blutzuckers und des Insulins, der bei einigen Diabetesarten unerwünscht ist
  • Ernährungsineffizienz für Menschen, die abnehmen wollen, da der Kaloriengehalt in Xylit zwar geringer als in Zucker ist, aber nach wie vor recht hoch ist. Dies bedeutet, dass dieser Zuckerersatz bei hohen Dosen im Gegenteil zur Gewichtszunahme beiträgt.
  • Erhöht den Appetit und das Verlangen nach Süßigkeiten, was sich auch negativ auf den Prozess des Abnehmens auswirkt
  • abführende Wirkung
  • Verdauungsprobleme (Übelkeit, Blähungen, Durchfall)
  • Verletzung der normalen Darmflora
  • negative Wirkung auf das Sehvermögen
  • Ansammlung im Körper
  • Behinderung der Aufnahme von Nährstoffen aus Lebensmitteln
  • toxische Wirkungen auf Hunde bis zum Tod

Gegenanzeigen für die Verwendung von Xylit sind:

  • individuelle Unverträglichkeit der Substanz
  • Magen-Darm-Erkrankungen
  • Epilepsie
  • Schwangerschaft und Stillzeit

Der Verzehr von Xylitol verursacht wie jeder andere Süßstoff keine Probleme bei der richtigen Verwendung. Dosiskontrolle ist die Basis des Wohlbefindens und des Fehlens unerwünschter Konsequenzen. Wenn Nebenwirkungen auftreten, ist es für ihr Verschwinden ausreichend, Xylit aus der Nahrung zu entfernen.

Xylitol oder Fructose

Xylitol ist ein mehrwertiger Alkohol, Fructose ist ein Monosaccharid. Beide Süßstoffe sind natürlichen Ursprungs und werden aus pflanzlichen Materialien hergestellt. Ihre Eigenschaften sind jedoch sehr unterschiedlich:

Wie aus der Tabelle hervorgeht, ist Fructose für eine Diabetikerdiät nicht geeignet, da Xylitol den Blutzuckerspiegel stärker erhöht. Auch im Kampf gegen Übergewicht ist es nicht geeignet.

  • höherer Süßekoeffizient
  • enthält mehr Kalorien
  • höherer gi
  • negative Wirkung auf die Leber
  • verursacht ein ständiges Hungergefühl, steigert den Appetit

  • keine schädigung der zähne
  • weniger kalorienreich
  • niedriger gi
  • hat eine heilende Wirkung

Obwohl beide Substanzen in der Lebensmittelindustrie verwendet werden und häufig Bestandteil von Diätprodukten sind, ist es besser, Produkte mit Xylit zu wählen. Natürlich ist Fructose nützlich, aber nur, wenn Sie die tägliche Norm nicht überschreiten. Leider ist dies im wirklichen Leben nicht immer der Fall, da viele Produkte Zuckerzusätze enthalten. Und es besteht zu mehr als 50% aus Fructose.

Xylit oder Sorbit?

Xylit und Sorbit gelten als natürlicher Zuckerersatz und weisen ähnliche Eigenschaften auf. Dies ist detaillierter in der Tabelle zu sehen:

Diese Süßstoffe, wie alle mehrwertigen Alkohole, schaden Ihren Zähnen nicht und wirken leicht erfrischend.

  • niedriger glykämischer Index
  • weniger Süße bei fast gleichen Kalorien. Dies bedeutet, dass Sorbit, wenn es in die Schüssel gegeben wird, mehr benötigt und das Essen daher kalorienreicher ist
  • starke abführende Wirkung
  • positive Wirkung auf die Darmflora, deren Normalisierung bei längerem Verzehr. Aus diesem Grund ist Sorbitol häufig in Arzneimitteln enthalten, die zur Behandlung von Magen-Darm-Erkrankungen bestimmt sind
  • Sorbit ist für Hunde weniger giftig und führt bei Einnahme nur zu Verdauungsstörungen.

  • höherer Süßekoeffizient
  • weniger ausgeprägte abführende Wirkung
  • nicht nur vorbeugende, sondern auch therapeutische Wirkung auf den Zahnschmelz
  • bessere Aufnahme durch den Körper
  • angenehmerer Geschmack

Beide Substanzen werden in Apotheken und Geschäften frei verkauft, und ihre Kosten sind relativ niedrig. Wenn Sie die Vor- und Nachteile von Xylit und Sorbit vergleichen, sind die Skalen ungefähr gleich. Beide Süßstoffe sind eine gute Option für Diabetiker, wenn auch nicht die besten.

Nur registrierte Benutzer können Materialien im Kochbuch speichern.
Bitte einloggen oder registrieren.